top of page
Suche

Dein Female Empowerment Kunstwerk

Aktualisiert: vor 4 Stunden

Hier kannst du die Entstehung eines ganz besonderen Female Empowerment Kunstwerkes mitverfolgen. Vom Entwurf bis zur Enthüllung des bis dato geheimen Werkes.


Ein eigenes Portrait beginnt immer mit einem Foto.

Ich lege immer einen schwarz-weiß Filter drüber, um die Schatten und Konturen zu verstehen.


Es braucht Schatten und Kontraste für den Wiedererkennungswert.


Das solltest du auch machen bzw. beachten, wenn du ein geeignetes Foto aussuchst.


Leicht seitlich wirkt zudem häufig etwas dynamischer und spannender.


Wenn der Cut, also die Teilung vom Werk, feststeht, geht es an die Farbauswahl.


Auch da kann ich dir gern Farbkarten erstellen.


Judith hier wollte gern ihre Company Farben haben. Gesagt, getan.

Nach der Grundierung mit den Farben, folgt die Vorzeichnung und - ein Special von mir - die goldene Rückseite.


Das ist Epoxidharz mit Goldflocken, auf die am Ende der Name vom Werk, Datum, Nummer und Unterschrift folgt.

Steht die Vorzeichnung trage ich Schicht für Schicht die Tinte und Wasser auf und male das Portrait.

Die Tinte ist wasserfest, aber in den ersten paar Sekunden wasservermalbar.


Das nutze ich für die Schattierungen.

Eine Schicht reicht jedoch nicht. Dunklere Stellen müssen mehrfach coloriert werden.

So entsteht nach und nach das Gesicht.


Ich trage Handschuhe, damit kein Handfett aufs Bild gelangt.


Das verträgt sich mit dem Epoxidharz am Ende nicht gut.

Jedes Haar wird einzeln gemalt.

Symbole sind ein toller Bestandteil von Auftragsarbeiten.


Das kann eine geerbte Kette sein, ein Ring, ein Spruch, ein Symbol für eine Urlaubsregion oder die Heimat.


Es kann dich ganz ganz persönlich erinnern. Ohne dass andere es gleich sehen.


Hier habe ich einen Spruch im Haar versteckt.

Dank dem Epoxidharz am Ende, kann man auch Stoffe oder wie hier einen echten Ohrstecker aufbringen.


Dieser hier hat für Judith eine besondere Bedeutung.

Der Ohrstecker ist aufgebracht.


Die Bluse habe ich mit glänzendem Silber angedeutet. Rechts unten.

Wenn das Portrait trocken ist, mische ich das Epoxidharz an und gieße es als Finish aufs Bild.

Dann muss das Harz noch mehrere Tage abgedeckt trocknen.


In der Mitte sieht man den Ohrstecker rausragen.

Und hier der Moment, auf den Judith mehrere Wochen warten musste.


Sie wollte die Entstehung nicht mitverfolgen, sondern sich lieber überraschen lassen.


Daher haben wir die Enthüllung während unseres Networking Art Events gemacht.


Die Überraschung ist geglückt.

Sie war so happy.

Die Enthüllung war das Highlight des Abends und wird ihr, aber auch den Gästen lange in Erinnerung bleiben.


Stell dir vor, ich bringe dein neues Kunstwerk nicht nur vorbei.


Sondern du lädst ein paar Freunde oder Familie ein und wir enthüllen es feierlich.


Auch wenn du es vorher schon gesehen hast.


Es ist ein besonderer Moment und eine tolle Spannung.


Das bleibt definitiv in Erinnerung.


Ich freu mich darauf.


Mehr Infos zu Auftragswerken, Preisen und verfügbaren Werken findest du im Kunstkatalog.


Wenn du diesen noch nicht hast, hier geht's zur Anmeldung: KATALOG.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page